Zucht

 

 

Nun nach langer Zeit, ist es uns möglich mit unserer tollen Hündin unsere kleine Zucht aufzubauen. Wir haben uns schon lange, bevor wir unsere "Emma" bekommen haben, mit der Rasse Australian Shepherd auseinander gesetzt. Wir haben viel mit anderen Züchtern gesprochen, uns mehrere Zuchtstätten angesehen und auch ganz viel gelesen. Da wir noch ganz am Anfang unserer Zucht stehen, haben wir uns auch die Zeit gegeben viel über die Zucht, Aufzucht und Sozialisierungsphase zu lernen. Wir möchten sportliche, gut verträgliche und vor allem wesensfeste, gesunde Aussies züchten. Die Auswahl des richtigen Deckrüdens ist keine leichte Aufgabe. Im Vordergrund steht natürlich die Gesundheit, doch auch das Wesen und das Aussehen spielen eine große Rolle.

 

Aufzucht

 

Uns ist es ganz wichtig, dass sich unsere Hündin bei der Geburt und der Aufzucht der Welpen so wohl wie möglich fühlt. Dafür ist es sehr wichtig, die ganze Zeit über den engen Kontakt zu ihrem Rudel zu haben. Aus diesem Grund werden die Welpen bei uns im Haus geboren, um somit den ständigen Kontakt zu unserer Hündin und zu allen Familienmitgliedern zu haben. Wir werden den Welpen die ersten vier Wochen geben, um sich ganz in Ruhe auf ihrer neuen Welt wohl zu fühlen und zurecht zu finden. Nach den ersten 4 Wochen werden wir dann auch Besuch von den zukünftigen Welpenbesitzern, Freunden, und Kindern empfangen. Sie werden vom ersten Tag an, an alle Umweltgeräusche gewöhnt werden, damit sie später gut auf die große Welt vorbereitet sind. Nach den ersten 4 Wochen werden sie auch viel Zeit bei uns im Garten verbringen. Dort werden sie die Möglichkeit haben verschiedene Untergründe und Spielmöglichkeiten kennen zu lernen. Auch Autofahren, Tierarztbesuche und die nähere "große" weite Welt werden sie kennenlernen.

Unsere Welpen werden regelmäßig von unserem Tierarzt untersucht und überwacht, gechipt, entwurmt, geimpft und zwischen der 7. und 8. Woche von einem anerkannten Augenarzt (DOK) auf erbliche Augenkrankheiten untersucht.

Bei Ihrem Auszug in die neuen Familien, werden die Welpen ASCA Papiere bekommen, alle Untersuchungsergebnisse der Elterntiere, eine Welpenmappe mit allen Infos der ersten 8 Wochen und ein kleines Überraschungspaket. ;O)

 

Wir möchten unsere Welpen an verantwortungsbewusste Welpenkäufer abgeben, die sich gut über die Rasse informiert haben und wissen, dass ihr neuer Mitbewohner ein volles Familienmitglied sein wird.

 

Auch nach dem Auszug stehe ich natürlich immer für Fragen und auch bei evtl. Schwierigkeiten zur Verfügung und würde mich freuen, mit den zukünftigen Besitzern in Kontakt zu bleiben.

 

Wir werden auch regelmäßige "'Welpentreffen" organisieren um den neuen Besitzern auch die Möglichkeit zu geben sich untereinander auszutauschen. Natürlich auch um die kleinen Fellnasen nicht aus den Augen zu verlieren und sie auch immer in Abständen noch einmal so richtig knuddeln zu können. ;O)